Lange haben wir mit dieser tollen schwedischen Pelzschafrasse, ursprünglich aus dem Gotland stammend, geliebäugelt. Vorallem da diese charakterstarken Schafe mit ihrer Lockenpracht (#löckchnliebe) doch sehr interessant und durch ihre gute Landschaftspflege- Eignung eine tolle Ergänzung für unsere Bunte Truppe wären.

Nach langer Suche wurden wir dann bei einer liebevollen Herdbuchzüchterin fündig und so zogen im November 2020 unsere ersten fünf Pelzis ein (3 Auen & 2 Böcke).
Laut der Trächtigkeitsuntersuchung im Dezember sind auch zwei Damen in froher Erwartung & so erwarten wir im Frühjahr 2021 unseren ersten Herdbuch Nachwuchs! Jaaa, denn nach den guten Bewertungen der Pelzies war für uns klar, dass wir diese gerne im Herdbuch weiter züchten möchten. Es bleibt also spannend <3 genaueres zu unseren Herdbuchtieren findet sich im Untermenü.

Rasseportrait
Gotland Pelzschaf

ein paar Eckdaten:

  • Größe (Widerrist):
    Böcke: ca. 75 cm
    Auen: 60 – 70 cm
  • Gewicht:
    Böcke: 80- 90 kg
    Auen: 60 – 75 kg
  • Farbe:
    Kopf & Beine sind schwarz und unbewollt, teilweise mit weißen Abzeichen, das gelockte Vlies reicht von hell-silber bis dunkelgrau
  • Wolle:
    grob, mischwollig mit Korkenzieherlocken
  • Vlies- Gewicht:
    Böcke: 4 – 6 kg
    Auen: 4 – 5 kg
  • Ablammergebnis:
    250- 270%
  • Nutzung: 
    Wolle, Fleisch, Landschaftspflege
  • Gefährdung:
    gefährdete Rasse

Rasse: Ovis gmelini aries
(Hausschaf) vom Typ
Pelzschaf

Namen: Gotlandfår, Gotländisches Pelzschaf

Besonderheit: Das Gotland Pelzschaf, gehört zu den nordischen Kurzschwanzschafen und besticht durch sein silbrig glänzendes gelocktes Vlies, welches sich durch seine hervorragende Filzbarkeit auszeichnet.

Aussehen: Es ist ein kleines bis mittelgroßes Landschaf.
Der Kopf ist gekennzeichnet durch eine lange, schmale Nase und die kleinen schmalen Ohren werden schräg nach vorn aufrecht getragen.

Im Herbst und Winter bildet sich bei manchen Tieren um Augen und Maul ein 1 – 2 cm breiter Streifen mit hellen Stichelhaaren, die sogenannten Eishaare.

Eigenschaften: Beim Gotland Pelzschaf handelt es sich um ein temperamentvolles aber sehr genügsames, robustes und wetterhartes Schaf mit guten Muttereigenschaften, welches sich gut für die Landschaftspflege eignet.

Verwechslung: Durch die oftmals ähnliche Bezeichnung (Gotlandschaf) des Guteschafs, welches ebenfalls aus den Freiweideschafen (Utegångsfår) entstand, kommt es oftmals zur Verwechslung der zwar verwandten aber eigenständigen Rassen. Das Guteschaf ist kein Pelzschaf. Neben dem Gotland Pelzschaf ist auch das Guteschaf eine bedrohte Hausschafrasse.

Weitere informative Links zur Rasse (Geschichte, Züchter, Produkte)