Unvollständig…

…über die Hälfte meines Lebens warst du mein Schatten, meine Lehrerin, meine verrückte kleine Knalltüte!

Leckerlis waren nirgendwo vor dir sicher… wieviele Jacken- und Hosentaschen ihr Leben ließen… irgendwann hört man auf zu zählen 😀

Eigenständig im Kopf, warst du auch immer dazu bereit, aufgestellte Regeln fachmännisch im gesteckten Rahmen zu erweitern. Gab man dir den kleinen Finger war auch schon einmal der ganze Arm weg, aber du warst einfach die Beste!
Auch deine Fähigkeit, trotz oder gerade wegen deines starken Charakters, alle Menschen die dich kannten in null komma nix um den Finger zu wickeln, zeigt einfach nur deine tolles Wesen. 

Du hast es immer wieder geschafft einem ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern… und je oller desto doller, trifft es bei dir wohl am Besten!
Was man nicht alles mit dir erlebt hat, in diesen langen 15 Jahren. Ich könnte Buchbände schreiben, aber nichts würde auch nur annährend beschreiben wie du warst & wieviel du mir bedeutest!
Du warst eine Kämpferin bis zum Schluss. Auch nachdem du mit 12 Jahren wirklich schwer krank wurdest, hast du es dir selten anmerken lassen & auch als immer mehr Befunde hinzu kamen wolltest du nicht gehen. Du wolltest dabei sein, natürlich immer vorn als Erstes…

…ich bin immer noch fest davon überzeugt, wärst du nicht so schwer erkrankt, wärst du mit 20 Jahren, nichts mehr hörend & zahnlos, durch die Gegend gerannt und hättest uns noch die ein oder andere Überraschung beschert <3
Ich dachte ich wäre darauf vorbereitet dich gehen zu lassen, aber inzwischen glaube ich, auf so etwas kann man sich nicht vorbereiten… du fehlst mir unendlich & all‘ die kleinen Gewohnheiten die man sich so über die Jahre angeeignet hat, schmerzen doch sehr arg…
Ich bin einfach sooo unendlich Dankbar, dich in meinem Leben gehabt zu haben, du warst Unbezahlbar! …nahmst sogar den kleinen verrückten Kelpie direkt auf, als wäre er schon immer da gewesen!
Danke für dich, für deine Leidenschaft, dein lustiges Wesen, deine Bereitschaft mir immer wieder vor Augen zu halten, wie der Hase läuft, für dein unheimlich starkes Vertrauen, deine Unbeschwertheit & deine unermüdliche Fröhlichkeit.
Wir werden dich nie vergessen :-*
*22.08.2001 +25.08.2016

Happy 15th Birthday!

chi15

Da hat sie die 15 doch noch voll gemacht ♥️ … meine Beste, meine unsagbar starke kleine Kämpferin mit dem riesigen Herzen, mein Seelenhund ♥️ ich bin soooo froh über jeden Tag „UNSERER Zugabe“ auf noch ein paar schöne unbeschwerte Stunden ☺️

♥️ ♥️ ♥️

Kaum zu glauben, wie sie sich mal wieder aufgerappelt hat 🙂

Gestern waren wir nochmal am Wassr, um das gute Schwimmwetter auszunutzen & was macht das kleine Schwarze?!? – es schwebt & schwimmt 😀 & war garnicht mehr aus dem Wasser zu bekommen!

Hach es ist soooo schön zu sehen, wieviel Spaß sie einfach noch am Leben hat!

Noordwijk 2016

13580471_10206489970680091_6499279703499567818_o

Viel, viel zu schnell gingen auch in diesem Jahr die Tage in Holland vorbei… Noordwijk ist einfach für den Urlaub mit Hunden soooo prädistiniert. Der Sandstrand ist durch seine Länge & Breite ein Traum, ganz zu Schweigen von der Tatsache, dass es während der Hauptsaison lange Strandabschnitte gibt an denen die Hunde ohne Leine laufen dürfen! Ein wahres Träumchen wenn dann noch das Wetter & die Begleitung stimmt 🙂

Im Vorfeld war es nicht sicher, ob wir wirklich noch mit vier Hunden dorthin fahren. Chipsy ging es wieder richtig schlecht 🙁 …ja sie kämpft & kämpft immer noch, aber so langsam merkt man, dass sie gesundheitlich stark abbaut & einfach nichts mehr entgegenzusetzten hat. Sie ist wortwörtlich von ein auf den anderen Tag nicht mehr belastbar. Zuvor noch mit wandern gewesen, geht inzwischen nur noch 20 Minuten langsames spazieren gehen…
Für uns war klar, dass wenn sie sich noch einmal fängt, nehmen wir sie mit. Nochmal ein paar schöne entspannte Tage verbringen, DAS hat sie sich sooo verdient. Für sie ist es am Schlimmsten nicht bei uns zu sein, deswegen wäre sie bei meinen Eltern zu lassen auch keine Option gewesen & sie liebt den Sand & den Wind.
Wenn es ihr garnicht besser gegangen wäre, wären wir daheim geblieben, aber es wurde jeden Tag ein kleines bisschen besser 🙂
Wir trafen also die notwendigen Vorkehrungen, bestellten noch die Kühlweste von Ruffswear (die wir nur sehr weiterempfehlen können) & fuhren dann mit Sack & Pack Mittwochsmorgens los 🙂

Angekommen auf dem Campingplatz hieß es dann erstmal bei strahlend blauem Himmel & warmen Temperaturen die Hunde lüften und unser Domizil für die kommenden Tage aufbauen, kurz ausruhen & dann das erste Mal zum Strand fahren <3

13584692_10206490244846945_9016395656523113769_o

Leider zog es sich dann ein wenig zu & es wurde sehr windig, aber die Hunde hatten soooo viel Spaß. Der kleine Kelpie hatte seine Strandpremiere die er mit seinem ersten Schwimmausflug im Meer toppte – und was soll ich noch sagen, dieser BLICK spricht Bände <3

13603810_10206490329369058_3183961082430930139_o

Die kommenden Tage hatten wir leider sehr Pech mit dem Wetter, es regnete viel, war recht kalt & ungemütlich. An den Strand ging es natürlich trotzdem… wir sind ja nicht aus Zucker & außerdem sitzt die Kleidung, wenn sie erstmal komplett durchnässt ist, viiiiiel besser xD

Die Hunde machten trotzdem einen sehr zufriedenen Eindruck, selbst für den kleinen Mann war das Zelten (er schlief mit Eika, Chipsy und uns in der 1,40 x 2m Schlafkarbine – Fairy hat da lieber immer ihre Ruhe & ihren Freiraum und schläft deshalb immer vor der Schlafkabine) völlig unproblematisch. Er & auch alle anderen waren völlig entspannt & außer mal ein- zwei Kontrollgängen hat man abends nach dem Strand nichts mehr von den Hunden gesehen. Es war wie immer Zelthopping angesagt & kuscheln und es war fast so als wäre Canku schon immer dabei gewesen 🙂 Ich liebe einfach unsere Hunde, sie passen einfach sooo gut zusammen und harmonieren einfach <3

Am Strand genoss Canku sichtlich die Zeit mit „seiner“ Mac & er zeigte sich soooo vorbildlich, ließ sich von nichts beeindrucken, Fahradfahrern, Strandraupe, Menschen, Hunden, Kitesurfern, Drachensteigern, Pferden und und und… Er war eigentlich immer abrufbar, lief nichts hinterher, war konzentriert auf uns & konnte sich auch mal entspannen 🙂 …das einzig Nervige, er konnte am Strand nicht mehr ordentlich an der Leine gehen xD aaaaber gut, er ist ja auch noch klein ;o)

Ab Samstag hatten wir dann aber bis zur Abreise perfektes Sommerwetter, welcher wir in vollen Zügen genießen konnten.

Ein paar viele Bilder vom Urlaub gibt es hier!

Uuuund ein gaaaanz großes Dankeschön an die beste Urlaubsbegleitung! Es war wieder einfach nur grandios mit euch :-* …wir vermissen die Zeit jetzt schon! Auf hoffentlich die nächste Wiederholung in 2017!  #isso

Bussi & Mohnblumenwiese

DSC_0147

Die 3 Schätze <3 Canku <3 Eika <3 Chipsy

Durch Zufall sind wir an dieser Mohnblumenwiese vorbei gestolpert & hatten die alte Kamera dabei <3

Die Bilder gibt es aber auch zum Durchschalten unter Fotos ;), ebenso habe ich noch eine Galerie von unserer kleinen 1. Mai- Wanderung eingepflegt 😉
Viel Spaß beim Durchschauen!

 

C & C

Januar 2016

29. Januar 2016

 

Februar 2016

29. Februar 2016

 

März 2016

27. März 2016

 

April 2016

28. April 2016

 

Mai 2016

30. Mai 2016

Das erste Mal an den Schafen

Jaaaaaa, ich kann es immer noch nicht fassen, wie schnell es nun ging & das Anstarten der C’s vor der Tür stand. Eben noch zarte neun Wochen und schwupps sind sie schon 4,5 Monate alt.

Vorab, es war einfach ein toller, wenn auch seeehr anstrengender Tag. Es war so schön alle Geschwister wiederzusehen, gaaaanz viel hundische Verwandschaft kennenzulernen inkl. dem Papa & mitzuerleben wie es bei allen *klick* gemacht hat <3

copyright @facebook.de/katrin.walter

copyright @facebook.de/katrin.walter

Vielen Dank an Diana (www.smartworking-kennel.de) & Uta Reichenbach (www.working-kelpie.com) für die Organisation & die Möglichkeit diese tolle Erfahrung machen zu können!

Nachdem ich ja mit Eika in unregelmäßigen Abständen ein klein wenig in die Hütearbeit schnuppern konnte, war es ein ganz großer Wunsch von mir, wenn möglich, mit dem Nachwuchs an den Schafen zu arbeiten.
Ich finde es unheimlich wichtig einen Hund in seiner Natürlichkeit zu bestärken & ihm diese Auslastung bieten zu können.
Man lernt zudem unheimlich viel über seinen Hund und die Bindung festigt sich.
Ich war sehr neugierig ob der kleine Mann sich überhaupt schon, entgegen meiner Vermutung, für Schafe interessiert.

…und jaaa es hat zwar ein bisschen gedauert, aber er hat sich interessiert. Er ging auch sehr freundlich und nicht ängstlich auf die Quessant- Schafe zu. Bei der zweiten kurzen Einheit sah man schon einen großen Unterschied, er war schon deutlich ruhiger & fokussierter. Es war also ein wirklich positiver erster Kontakt!

copyright @facebook.de/katrin.walter

copyright @facebook.de/katrin.walter

Jetzt heißt es erst einmal den kleinen Hund reifen & sich diese neue Erfahrung setzten zu lassen. Ich bin schon seeeehr auf den weiteren Weg gespannt und mit ein bisschen Glück ist es in zwei Monaten wieder soweit.

 

Abendliches Spaziergehründchen :)

Nach dem ganzen schlechten Wetter der letzten Tage, mussten wir den „trockenen“ Abend für eine ausgiebige Spaziergehrunde nutzen 🙂 ….und wir hatten Glück und wurden sogar mit einem seeehr schönen Sonnenuntergang belohnt… solche Abende sind immer wieder schön! …aber was noch schöner ist, die Spaziergänge gestalten sich wieder viel harmonischer 😉 der kleine Kelpie hört wieder gut, hat auch keine Angst mehr & benimmt sich wieder vorbildlich streberhaft 😉 🙂

Canku, Chipsy, Fairy, Eika

unverwechselbar <3